Seminar Nr. 11: Verhaltenstherapeutische Interventionen in der Arbeit mit Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung

In diesem Seminar werden Grundlagen verhaltenstherapeutischer Fallkonzeptionen vermittelt. Die Phasen des diagnostisch-therapeutischen Prozesses werden vorgestellt und die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, dies anhand von Fallbeispielen einzuüben.

Aus dem Spektrum verhaltenstherapeutischer Methoden, die beson-ders in der Therapie mit ASS zum Einsatz kommen, sollen Interventio-nen zum Aufbau von nicht vorhandenen Fertigkeiten sowie Strategien zum Abbau dysfunktionaler Verhaltensweisen praxisnah demonstriert werden. Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in den Einsatz von:

  • Verstärkung und Token-Programmen
  • Modelllernen/ Videomodellierung
  • Rollenspiel
  • Selbständigkeitstrainings (forward/ backward chaining; shaping)
  • Kognitive Lernformate (kognitives Umstrukturieren, „Social Stories“, „Comic Strip Conversation“, Kontingenzmappen, Problemlösetraining)

Zielgruppe:

  • Das Seminar richtet sich an Fachleute. Die Akkreditierung der Veranstaltung bei der Psychotherapeutenkammer NRW mit 10 Fortbildungspunkten wird beantragt.

Referentinnen:

  • Dr. Inés von der Linde,
    Dipl.-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin (VT), Supervisorin
    Leiterin ATZ Bonn/Siegburg
  • Ellen Kolec, Dipl.-Psychologin, KJP

Termine:

  • Donnerstag, 8.11.2018, 09:00 Uhr–16:30 Uhr

Organisatorisches / Seminargebühren
Anmeldung

Zurück zur Fortbildungsübersicht